Der Treuhänder

Das Problem mit ETF´s

Das Debakel um $GME zeigt bei den sehr beliebten Exchange Traded Products ein Problem auf, dass nur ganz wenige auf dem Schirm haben. Die Gewichtung einzelner Aktien innerhalb eines Index ist oft mit der Marktkapitalisierung dieser Aktie verbunden. Wenn also die Marktkapitalisierung einer Aktie ansteigt, aus was für Gründen auch immer, dann steigt auch der Anteil dieser Aktie im Index, ihre Gewichtung verändert sich. Das bedeutet, dass Exchange Traded Products, zu denen auch ETF´s gehören, gezwungen sind die Aktien entsprechend neu zu gewichten und dann dementsprechend zu kaufen oder zu verkaufen. Im Endeffekt kann so Faules Obst in den Depots der Retail Kunden, die mittels ETPs anlegen, entsorgt werden, ohne dass es ihnen bewusst ist.

Wo gekauft wird, dort gibt es natürlicherweise auch Verkäufer. Stürzt nun so eine Aktie wie $GME wieder ab, so sind auch die ETPs gezwungen diese zu verkaufen. Doch damit sie verkaufen können muss es natürlich auch einen Käufer geben. There will be no Offer in the Bid. Das Orderbuch wird in diesem Moment leer sein, denn wer will wirklich Pleitekandidaten zu den im Moment angeschlagenen Preisen kaufen?

Aber auch die Volatilität der Indizes nimmt zu und damit der ETPs, was wiederum zu neuen Risikogewichtungen bei den Clearinghäusern führt, wie im vorherigen Artikel beschrieben.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: